Die Nachricht ganz nach vorne (2) – Zeitungssprache 009

Sind "Stolz", Imperium", "Promitrainer" Appetithappen? Hmm. Und "mit Anwerbemethoden unbeliebt gemacht" (im dritten Satz erst) ist eine nette Zusammenfassung, aber wer sich für den FV nicht weiter interessiert, der blättert spätestens jetzt weiter – und weiß nicht, wie der FV anwirbt und was daran verwerflich ist.

Diese Kreuzung aus Servier- und Summenvorspann ist gerade passend zum Blogbeitrag hereingekommen: Mit “Stolz”, Imperium”, “Promitrainer” im ersten Satz appetitlich serviert? Hmm. Und mit “mit Anwerbemethoden unbeliebt gemacht” (im dritten Satz erst!) nett zusammengefasst. Aber wer sich für den FV nicht weiter interessiert, der blättert spätestens jetzt weiter – und weiß nicht, wie der FV anwirbt und was daran verwerflich ist.

Nachrichten: Entweder ganz vorne mit Fakten, Appetithappen oder einer (bewertenden) Zusammenfassung? Hier das zweite Beispiel mit Artikelanfängen der Hardcore-, der Servier- und der Summenfraktion:

Das Ereignis: Eine Überschwemmung an der Küste. Die Artikelanfänge könnten  wie folgt aussehen:

Hardcorefraktion: Der Hurrikan „Thunder“ hat die Orte Enstadt, Ostadt und Pestadt an der Küste unter Wasser gesetzt. 20 Menschen starben, 40 wurden gestern Abend vermisst, 3500 waren ins Hinterland geflüchtet. Die Wellen waren bis zu fünf Meter hoch, sie zertrümmerten Straßen und Häuser, spülten Autos weg und rissen das Zelt des Zirkus „Wunderland“ ein. (337 Anschläge)

Servierfraktion:  Der Hurrikan „Thunder“ hat die Orte Enstadt, Ostadt und Pestadt an der Küste unter Wasser gesetzt. 20 Menschen starben, 40 wurden gestern Abend vermisst, tausende hatten rechtzeitig die Flucht ergriffen. Die Wellen erreichten eine an der Küste bisher unbekannte Höhe. Unter ihrer Wucht hatte auch der Zirkus „Wunderland“ zu leiden. (332 Anschläge)

Summenfraktion: Grauenhafte Katastophe an der Küste: Der Hurrikan „Thunder“ hat wenigstens zahlreiche Todesopfer gefordert, als er die Orte Enstadt, Ostadt und Pestadt heimsuchte. 40 Menschen wurden gestern Abend noch vermisst. Die Schäden an Häusern, Straßen und Autos sind immens. Auch der Zirkus „Wunderland“ wurde in Mitleidenschaft gezogen. (329 Anschläge)

Anmerkungen: Die Appetitmacher des Serviervorspanns haben Sie identifiziert. Angedeutet wird, dass Leute geflüchtet, die Höhe der Wellen bekannt und der Zirkus „Wunderland“ beschädigt sind. Man muss weiterlesen, um Genaues zu erfahren: Wohin sind die Leute geflüchtet? Wie hoch waren die Wellen? Was ist dem Zirkus passiert? Der Faktenvorspann hingegen enthält die drei Informationen.

Die bewertenden Zusammenfassungen im Summenvorspann sind „Grauenhafte Katastophe …“, „Die Schäden sind immens …“ und „… in Mitleidenschaft gezogen“. Die Zusammenfassungen sind überflüssig, inhaltlich unvorstellbar leer und nehmen Platz ein, auf dem man Fakten unterbringen könnte.

Zusammenfassung: Machen wir uns nichts vor, unsere Artikel interessieren kaum jemanden – auch Ihre nicht. Im statistischen Durchschnitt nimmt sich der Leser für die Tageszeitung keine 40 Minuten Zeit, er nimmt dabei etwa 8 Prozent der Informationen auf. Welche Chance hat also Ihr Artikel, gelesen zu werden? – Eben. Vielleicht wird er angeschaut, vielleicht der Anfang gelesen. Er ist einer von 200, die in einer Werktagsausgabe stehen, auf ihn entfallen im Schnitt 6 bis 9 Sekunden Lesezeit. Statistisch gesehen ist jeder Leser für jeden Artikel ein eiliger Leser.

Exakt das ist der Grund, weshalb die Nachricht in den Anfang einer Nachricht gehört, in den Vorspann. Das ist ein Service für den eiligen Leser. Ihn mag ein Thema nicht interessieren, aber er kennt dann wenigstens die Nachrichten dazu. Er liest einen Artikel an, ist nicht interessiert, hat aber die Neuigkeit, die Fakten mitgekriegt.

Deshalb noch einmal: Fallen Sie mit Fakten ins Haus. Fakten machen dem interessierten Leser Appetit auf mehr und informieren den eiligen Leser. Vergeuden Sie keine Wörter auf Appetithappen, die auf den folgenden Text verweisen. Richten Sie dem Leser die Speise an anstatt ihm die Speisekarte hinzulegen. Machen Sie Appetit mit Fakten.

@ Egbert Manns

Advertisements

About egbertmanns

Redakteur Lehrbeauftragter (Journalistik)
This entry was posted in Vorspann, Zeitungssprache and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s